Jens Büchner Biographie ❤️ Unsere detaillierten Informationen hier

Diese Seite widmen wir Jens Büchner, dem Jenser… der viel zu früh gehen musste. Wir hoffen, dass die Angaben + Fakten zu Jens möglichst exakt passen.

Anzeige:

Kindheit, Jugend, beruflicher Werdegang

Jens Büchner wurde am 30. Oktober 1969 in der sächsischen Kleinstadt Zwenkau geboren. Nachdem die Familie in den 1980er Jahren nach Bad Schmiedeberg umgezogen war, schloss er dort nach der zehnten Klasse die Schule ab und absolvierte eine Ausbildung zum Schlosser. Im Anschluss an die Berufsausbildung leistete er seinen Wehrdienst ab. In dieser Zeit war er nach eigenen Angaben auch als Mitarbeiter der DDR-Staatssicherheit tätig.

Nachdem Jens Büchner seinen Wehrdienst 1990 in Halle beendet hatte, übte er verschiedene Jobs aus, beispielsweise verdiente er seinen Lebensunterhalt als Mitarbeiter einer Tankstelle und in der Gastronomie. Im Jahr 2004 schloss er ein Studium zum Finanzwirt ab und übte diesen Beruf einige Zeit in selbstständiger Tätigkeit aus.

Die Auswanderung und erste Fernseherfolge

Mit seiner damaligen Lebensgefährtin Jennifer Matthias und dem gemeinsamen Sohn Leon wanderte Jens Büchner 2010 von Bad Schmiedeberg nach Mallorca aus. Zusammen eröffneten sie die Boutique “Store & More”, die nicht zuletzt wegen Büchners Verkaufstalent vom ersten Tag an sehr erfolgreich lief. Ab 2011 begleitete ein Kamerateam der VOX-Dokureihe “Goodbye Deutschland” Jens Büchner bei seinem Neustart auf der Baleareninsel. Von diesem Zeitpunkt an stand er im Licht der Öffentlichkeit.

Trotz großen Erfolges erwirtschaftete das gemeinsame Geschäft von Büchner und seiner Lebensgefährtin Jennifer besonders im Winter nicht genug Gewinn, was zu finanziellen Sorgen und gesundheitlichen Problemen bei Jens führte. Hinzu kam der nicht unerhebliche Altersunterschied von siebzehn Jahren, der das Paar in eine tiefe Krise stürzte. Im Jahr 2013 kam es zur Trennung. Jennifer behielt die Boutique und Jens suchte Trost im Alkohol.

In den folgenden Monaten scheiterte Jens Büchner sowohl mit einer neuen Beziehung als auch einer neuen Geschäftsidee

Ab 2014 ging Büchners Traum in Erfüllung, Schlager – und Stimmungssänger zu sein. Mit dem Titel “Pleite aber sexy” gelang ihm ein Überraschungserfolg, der ihm wieder Auftrieb gab. Allerdings konnte er nicht von den Einkünften seiner wenigen Auftritte als Entertainer leben und ging nebenbei den unterschiedlichsten Tätigkeiten nach. Jens Büchner war unter anderem Kellner, Schmuckdesigner, Heizungsverkäufer und Badehosenmodel. An Selbstvertrauen fehlte es ihm nie, an beruflichem Erfolg lange Zeit leider schon. Doch gerade seine Schwächen, seine mitunter tollpatschige Art, seine Stehaufmännchen-Mentalität und seine offene und authentische Art ebneten ihm schnell den Weg in die Herzen unzähliger Zuschauer*innen und Fans.

Neues Liebes- und Familienglück

Bei einem musikalischen Auftritt im niedersächsischen Delmenhorst (Landkreis Oldenburg) lernte Jens Büchner im Sommer 2015 seine spätere Ehefrau Daniela Karabas kennen. Sie hatte bereits drei Kinder aus erster Ehe. Auch Jens Büchner hatte neben dem Sohn Leon aus der Beziehung mit Jennifer Matthias noch zwei Töchter aus einer gescheiterten Ehe. Zusammen bekamen Jens und Daniela im Juni 2016 die Zwillinge Diego und Jenna. Zur Patchworkfamilie gehörten auch noch Jada, Joelina und Volkan. Die zu früh geborenen Kinder beanspruchten die Eltern anfangs sehr, weshalb die Hochzeit auf sich warten ließ. Jens und Daniela heirateten ein Jahr nach der Geburt ihrer Zwillinge, im Juni 2017. Einige Monate zuvor hatte Jens am TV-Format “Ich bin ein Star – holt mich hier raus” teilgenommen und den sechsten Platz belegt, was auch seiner Karriere als Sänger und Entertainer einen erneuten Schub gab.

Im Sommer 2018 nahmen Jens und Daniela gemeinsam an der dritten Staffel von “Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promipaare” teil. Inzwischen konnte Jens Büchner bereits von seiner Musik leben, was er Hits wie “Hau ab, du bist kein Alkohol” oder “Augen zu und durch die Nacht” verdankte.

Ebenfalls im Jahr 2018 eröffnete das Ehepaar Büchner in Cala Millor ihr Lokal “Faneteria“, eine Caféteria für alle Fans und Freunde der Familie. Bereits wenige Monate nach der Eröffnung musste die Faneteria aber wegen erneuter gesundheitlicher Probleme bei Jens wieder ihre Pforten schließen. Es hieß, er leide an Magengeschwüren. Hatte sich der ruhelose Mann, der immer wieder neue Träume hatte und sich neue Ziele setzte, zu viel zugemutet?

Das viel zu frühe Ende

Wie krank sich Jens Büchner bereits seit längerer Zeit wirklich fühlte und wie schlecht es ihm tatsächlich ging, hatte er allen verschwiegen, sogar seiner Ehefrau Daniela. So lange wie möglich hielt er die Fassade aufrecht, weil er niemandem zur Last fallen wollte. Aufmerksamen Zuschauer*innen entging allerdings nicht, dass er in den letzten Folgen von “Goodbye Deuschland” müde und sowohl körperlich als auch nervlich erschöpft wirkte. Niemand ahnte, wie schlecht es wirklich um Jens Büchner stand.

Die schockierende Diagnose Lungenkrebs erfuhr auch er selbst erst am 5. November, nur wenige Tage vor seinem Tod. Zu diesem Zeitpunkt hatte der Krebs bereits gestreut und Metastasen gebildet, für eine Therapie war es zu spät. Jens Büchner begab sich in die Obhut des Universitätskrankenhauses Son Espases in Palma de Mallorca, wo der Vater von acht Kindern nur zwölf Tage später den Kampf gegen den Krebs verlor. Jens Büchner starb im Alter von 49 Jahren am 17. November 2018.

Nicht nur Fans in aller Welt reagierten schockiert und traurig auf Büchners Tod, auch prominente Weggefährten wie Frauke Ludowig, Melanie Müller, Giulia Siegel oder Mickie Krause nahmen auf unterschiedlichsten Wegen Abschied von ihrem beliebten Kollegen.

Weitere Biographien

Anzeige: