Nicht nur in Italien isst man gerne Pizza, sondern auch in Cala Millor auf Mallorca. Aufgrund der vielfĂ€ltigen Variationen ist bei der Pizza fĂŒr jeden Geschmack etwas dabei. Eine Pizza in Cala Millor darf in keinem Urlaub fehlen.

Anzeige:

Wo findet man die beste Pizza in Cala Millor? Unsere persönliche Top 3:

  1. Il Grande Mini Mini L’incontro
  2. Pizzeria Due
  3. Frankys Pizzas

Die Pizza – vom Nationalgericht Italiens hinaus in die Welt

GrundsĂ€tzlich handelt es sich bei einer Pizza um ein italienisches Nationalgericht, dessen Grundlage ein Hefeteigboden ist. Der Boden wird mit Tomatensauce bestrichen, mit Oregano gewĂŒrzt und nach Herzenslust belegt. In ihrem Ursprung bestand die Pizza aus drei Zutaten: Hefeteig, Tomatensauce und KĂ€se. Die erste, an Ihre heutige Vorstellung einer Pizza entsprechende Variante wurde laut Überlieferung im Jahr 1889 fĂŒr König Umberto I. und seine Gattin Margherita gebacken worden sein. Die Pizza Margherita verdankt ihren Namen somit der Königin, die gemeinsam mit Ihrem Mann in den Genuss des erstmals in Neapel gefertigten herzhaften Backwerks kam. Heute gehört dieses Gericht zu den individualisierbarsten und artenreichsten Speisen. Durch die vielseitigen Möglichkeiten der BelĂ€ge gibt es kaum jemanden, der Pizza nicht mag und dieses Gericht prinzipiell ablehnt.

Die klassische Pizza und ihre Abwandlungen

FĂŒr die meisten Pizza-Liebhaber ist der Klassiker zu marginal belegt. Die Pizza Margherita ist ein Hefeteigfladen, auf dem eine dĂŒnne Schicht Tomatensauce und ein wenig Mozzarella belegt und anschließend im Ofen gebacken wurden. An der Rezeptur des Teigs und der Tomatensauce als Untergrund hat sich bis heute nichts verĂ€ndert. Doch durch den Siegeszug des Gerichts in der ganzen Welt gibt es eine reichhaltige Palette an BelĂ€gen in herzhafter, sĂŒĂŸer oder außergewöhnlicher Ausrichtung. Zu den beliebtesten und bekanntesten Pizzakreationen gehören die Sorten Salami, Hawaii, Prosciutto (Schinken), Verdura (GemĂŒse) und Tonno (Thunfisch). Die BelĂ€ge können scharf mit Chilis, sĂŒĂŸ mit Ananas oder wĂŒrzig-fruchtig mit jeglichen GemĂŒsesorten (vegetarisch oder auch auf Pizzen mit Salami, Kochschinken oder Fleisch) gestaltet sein. Ein nicht nur in Italien beliebtes Gericht ist die Pizza Quattro Formaggi, die mit vier KĂ€sesorten besonders wĂŒrzig schmeckt.
Pizza Tomate Mozarella

Im Steinofen gebacken, auf einem Holzbrett serviert

Die klassische Pizza wird grundsĂ€tzlich im Steinofen gebacken und dem Gast auf einem runden Holzbrett, Holzteller oder alternativ einem Keramikteller serviert. Kenner verzehren die Pizza nicht mit Messer und Gabel, sondern schneiden die rund geformte Speise in acht StĂŒcken zum Verzehr mit der Hand. Lediglich im Ristorante im gehobenen Ambiente greift man zum Besteck und verzichtet zugunsten der heutigen Knigge-Regeln auf den beherzten Handgriff zu einem StĂŒck Pizza. Ein Tipp: Pizzen werden heiß und frisch aus dem Ofen verzehrt. Nur dann ist der KĂ€se flĂŒssig und entfaltet seine Aromen vollstĂ€ndig.

Anzeige:

Write A Comment