Sangria wird sofort mit einem Urlaub in Spanien am Ballermann in Verbindung gebracht. Mit langen Strohhalmen wird dieses fruchtige Getränk in Mengen von den Touristen zu sich genommen. Sangria ist ein Getränk, welches an einen schönen Urlaub erinnert und geschmacklich fast identisch zu Hause selbst zubereitet werden kann. Natürlich gibt es in Cala Millor auch eine Menge Restaurants welche Sangria anbieten. Die Qualität der Sangria und auch der Geschmack, ebenso wie die Deko unterscheiden sich stark. Deshalb haben wir Ihnen in diesem Artikel die besten Restaurants für eine leckere Sangria zusammen gefasst.

Anzeige:

Die Geschichte von Sangria

Es kann davon ausgegangen werden, dass es dieses süffige Getränk schon seit mehr als 200 Jahren gibt. Dokumentiert wurde 1788 in einem Lexikon des Paters Esteban Torres das Getränk. Er schrieb die Erfindung des Getränks den Engländern zu. Vor allem in Amerika (franz. Kolonien) wurde Sangria in Massen getrunken. Blut ist die Übersetzung des Wortes Sangre. Daher wurde bei der Zubereitung des Getränkes darauf geachtet, dass die Farbe leuchten rot ist. In Spanien wurde dieser Trunk erst im 19. Jahrhundert bekannt.

Cala Millor Sangria

Sangria – fruchtige Bowle

Es gibt, wie bei allen Rezepten, unzählige Abwandlungen. Dazu sollte man wissen, dass es sich bei Sangria um eine gesetzlich geschützte Bezeichnung handelt. Es ist ein Wein-Mischgetränk, welches sich regional unterscheidet. Auf jeden Fall wird im Sangria Rotwein enthalten sein. Fruchtstücken, alternativ, sind ein weiterer Bestandteil der Bowle. Ein besonderer Kick ist die optionale Beimengung von Weinbrand.

So sollen an dieser Stelle das Originalrezept und eine weitere Variante vorgestellt werden.

Sangria – das Original

Die Zutaten sind:

  • 2 Flaschen Rotwein
  • 5 cl Brandy
  • 125 ml Mineralwasser
  • 250 ml Orangensaft
  • 6 EL Zitronensaft
  • 2 Orangen
  • 2 EL Zucker
  • 2 Zimtstangen

Zubereitung:

Sangria in Cala MillorDie Orangen werden von der Schale befreit und geviertelt. In ein Gefäß werden die Orangenstückchen und alle Zutaten außer dem Rotwein und dem Mineralwasser gegeben. Nachdem alle Zutaten gut 3 – 4 Stunden gekühlt wurden, werden die Fruchtstückchen leicht angedrückt, der Rotwein und das Mineralwasser hinzugefügt. In hohen Glaskrügen oder Steinkrügen wird Sangria traditionell serviert.

Tipp: Das gleiche Rezept kann genutzt werden, wenn es eine alkoholfreie Sangria werden soll. Der Wein ist lediglich durch Traubensaft zu ersetzen und der Brandy wird ersatzlos gestrichen. Dieses Getränk nennt sich dann Sangria – Blanca.

Variante von Sangria

Die Zutaten sind:

  • 2 Flaschen Rotwein
  • 1 Flasche Sekt
  • 500 ml Mineralwasser
  • ½ Flasche Fruchtlikör
  • 250 ml Orangensaft
  • Pfirsiche 1 Dose inklusive Saft
  • 500 g frische Erdbeeren, alternativ 2 Dosen Erdbeeren

Zubereitung:

Frische Erdbeeren waschen, entstielen und gemeinsam mit den Pfirsichen in kleine Stücke schneiden. Außer dem Sekt und dem Mineralwasser alles in ein großes Gefäß geben und für 3 – 4 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren werden der Sekt und das Mineralwasser hinzugefügt.

Tipp: Wie auch beim Sangria Original können die alkoholischen Zutaten weggelassen bzw. durch Fruchtsaft ersetzt werden, damit auch Kinder in den Genuss kommen können.

Resümee zum Geschmack von Sangria

Sangria ist eine süffige Fruchtbowle. Sie erfrischt an heißen Tagen. Durch den Fruchtgeschmack kann die Wirkung des Alkohols leicht unterschätzt werden.

Sangria in Cala Millor
4.5 (90%) 2 Stimme[n]
Anzeige:

Write A Comment